Das Zentrum “Marianum” in Carlsberg

Seit dem 25.03.1982 arbeitet das “Marianum” als internationales Evangelisationszentrum der Bewegung Licht-Leben.Von nun an finden viele Menschen hier, insbesondere durch die Teilnahme an Exerzitien, die auch Oasen genannt werden, die Erneuerung und Vertiefung des Glaubens.

Sie entdecken eine neue Motivation und den Sinn des
Lebens – finden die geistliche Freiheit und Würde wieder und vertiefen diese.

Im Zentrum dienen Personen, die sich ganz diesem Werk widmen. Sie
tun dies durch die Organisation verschieder Arten von Exerzitien und
Treffen im Zentrum sowie an verschieden Orten in Deutschland und in
anderen Ländern.

Im Zentrum lebte, betete und arbeitete der Gründer der Bewegung
Licht-Leben, der Diener Gottes P. Franciszek Blachnicki (1921-1987), welchen
Johannes Paul II einen “eifrigen Apostel der Umkehr und der inneren
Erneuerung des Menschen” nannte. Auf dem städtischen Friedhof haben
viele Pilger aus Polen und anderen Ländern das Grab des Diener Gottes
besucht. Am 28.03.2000, nach der Durchführung des sogenannten Recognitio,
wurden die Gebeine von p. Blachnicki nach Kroscienko/Polen, dem Zentrum
der Bewegung, überführt.

Kürzlich wurde der Seligsprechungsprozess für p. Blachnicki auf diözesaner Ebene abgeschlossen und wird jetzt in Rom fortgeführt.

Das “Marianum” ist eine lebendige und permanente Gebetsoase in der täglich die Eucharistie, der Rosenkranz, die Laudes und Vesper zelebriert werden. Wir schliessen in unser Gebet dabei alle aktuellen Anliegen ein. Jeder kann hier Frieden, Ruhe und eine Inspiration zur tieferen Reflektion finden, sich geistlich erneuern und bestärken.
In der Oase erleben wir gemeinsam die Werte des Glaubens in einer freundlichen
Atmosphäre und in der Gemeinschaft mit ähnlich denkenden und fühlenden.